Urlaubshighlight Hotel Nesslerhof

Wenn ich an unsere Tag im Hotel Nesslerhof zurückdenke bekomme ich direkt wieder Herzklopfen! Schon bei unserer Ankunft habe ich mich in das Hotel und in die traumhafte Aussicht, die man dort auf das Bergpanorama hat verliebt.

Jedes Jahr schwärmen meine Mama und ich in Richtung Berge für einen kleinen Mädelstrip aus. Dieses Mal ging es für uns in die Region Großarl. Auch bekannt als das „Tal der Almen“ – 40 bewirtschaftete Almen versorgen Wanderer und Mountainbiker auf ihren rund 400 km markierten Wegen mit selbst gemachten Köstlichkeiten, sodass der Spitzname redlich verdient ist!

Angekommen im Hotel wurden wir von der freundlichen Rezeptionsdame nach einem unkomplizierten und schnellen Check-In, direkt auf unser Zimmer geleitet und was soll ich sagen?

Ein wahrgewordener Traum. Hier erwartete uns ein offenes Bad mit Regendusche, eine extra Badewanne, ein Kamin und ein wunderschöner, sehr großzügiger Balkon mit einem fantastischen Blick auf die Berge! Daneben noch ein weiteres Highlight: eine eigene Sauna- und Infrarotkabine. Von dort aus hat man ebenfalls einen fantastischen Blick auf die Berge und wir haben die Kabine gerne abends vor dem Essen gehen für eine kleine Entspannung auf dem Zimmer genutzt.

Unser Zimmer war eine tolle Kombination aus Holzelementen und Stein sowie bunten Stoffen. Durch diese Mischung wird eine sehr angenehme Atmosphäre kreiert, in der man sich sofort wohlfühlt.

Für uns gab es nichts schöneres als den Abend auf dem eigenen Zimmer vor dem lodernden Feuer im Kamin bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen – etwas ganz besonderes.

Insgesamt gibt es im Nesslerhof 62 Zimmer und Suiten mit einer Größe zwischen 35 und 88 Quadratmeter. Sie bieten modernsten Komfort mit Flat-TV, Telefon und kostenlosem Internetzugang über WLAN. Riesiger Pluspunkt: Jedes der Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon mit atemberaubender Aussicht auf die Großarler Berge.

Zimmernamen wie „Engelsraum“, „Bauchgefühl“ und „Himmelblau“ laden zum Verweilen und Entspannen ein!

Auch kulinarisch bleiben im Hotel Nesslerhof mit der Gästeflüsterer-Verwöhnpension keinerlei Wünsche offen!

  • Verwöhnfrühstück mit regionalen Spezialitäten aus der Genussregion Großarltal, frischen Fruchtsäften, frisch zubereiteten Eiergerichten  und Kaffeespezialitäten
  • Nachmittagssnack mit Salaten, Suppe, einer herzhaften Jause und süßen Naschereien, Cafe, Tee und Getränke von der Anlage
  • abends 5-Gänge-Dinner (Wahlmöglichkeit) mit Salatbuffet, Käseauswahl und Eis
  • Begrüßungsaperitif am Anreiseabend
  • 1x wöchentlich Galadinner mit Aperitif-Empfang
  • 1x wöchentlich Vorspeisenbuffets
  • 1x wöchentlich Dessertbuffets

Der Morgen beginnt im Nesslerhof mit einem hervorragendem Frühstück und einer inspirierenden wie auch gleichermaßen humorvollen Hofbericht.

„Glück ist, wenn der Verstand tanzt, das Herz atmet und die Augen lieben.“

… steht hier beispielsweise als Spruch des Tages geschrieben und zaubert einem gleich ein Lächeln auf die Lippen!

Daneben gibt es dort auch immer noch ein kleines Rezept zu finden und den Hinweis auf das Frühstückstagesgericht, das frisch zubereitet auf Bestellung an den Tisch gebracht wird. So beispielsweise Eggs Benedict oder ein leckeres Omelette mit Räucherlachs.

Wir hatten das schöne Wetter auf der mit Blumen geschmückten Terasse genießen zu dürfen. Auch hier genießt man eine fantastische View auf das Bergpanorama und würde am liebsten stundenlang sitzen bleiben.

Vom Frühstückstisch weggelockt hat uns jedoch der traumhaft schöne Außenbereich des Nesslerhofes: traumhaft angelegte Naturbadeteiche und ein Infinitypool mit Blick auf die Berge laden zum Verweilen im Garten (ganze 3.000 Quadratmeter groß) des Hotels ein.

Platz zum Baden ist hier mehr als genug. Es gibt nichts schöneres als völlig ungestört lange Bahnen im Teich zu ziehen. Wir haben die sonnigen Tage meist auf dem Steg des Naturbadeteiches verbracht und hier die Sonne genossen.

Sobald es am Abend etwas kühler geworden ist sind wir weiter in die Wellnesslandschaft gezogen. Der Spabereich war mit einer der schönsten, die ich bisher besucht habe.

Auch hier erwartet einen die perfekte Mischung aus Holz und Stein. Das Angebot ist riesig:

  • Eventsauna mit Themenaufguss
  • Zirbensauna
  • Altholz Außensauna
  • Sole-Dampfbad
  • Bio-Kräutersauna
  • Dampfbad
  • Infrarotkabine
  • 60° Textilsauna

Zur Abkühlung kann man danach in den zweiten Naturbadeteich hüpfen und anschließend den einzigartigen Ruhebereich genießen. Hier erwarten einen verschiedenste Räume. Hängeschaukeln, Wasserbetten, normale Betten – alles was das Entspannungsherz begehrt!

Nach reichlich Entspannung erwartet einen am Abend ein fabelhaftes 5-Gänge-Menü:

Am Buffet gibt es vorab stets Salat, Jourgebäck und Aufstriche. An manchen Abenden auch ein traumhaftes italienisches Vorspeisenbuffet mit Garnelen, Muscheln und vielem mehr.

Im Anschluss ein kleines Süppchen wie beispielsweise eine Stangensellerie-Erdbeerkaltschale.

Weiter ging es mit einem gebratenem Filet von der heimischen Seeforelle oder einer gebratenen Maishendlbrust an Junglauch und Thymian.

Selbstverständlich gibt es auch stets eine vegetarische Variante so zum Beispiel überbackene Canneloni mit Cottage Cheese, Tomaten und Basilikum.

Zum Abschluss die Wahl zwischen Mohn an Weingartenpfirsich und Vollmilch oder Schwarze Johannisbeeren an Großarltal Sekt.

Wer dann noch nicht genug hat findet am Buffet noch eine leckere Ausahl an Käse vom Brett.

Vom Tisch aus haben wir mit einem halben Ohr bereits der Livemusik in der Lobby gelauscht. Klassiker am Klavier, gespielt von einer Band, die richtig Laune macht.

Nach einem rund um perfekten Abend fällt man entspannt in sein kuschelweiches Bett.

No Comments

Post a Comment