das central sölden winterurlaub

Winterwonderland im „Das Central Sölden“

Advertising/Anzeige

 

Zurück aus Thailand ging es für uns eine Woche später weiter nach Sölden! Schon auf dem Weg dorthin wurde es von Meter zu Meter immer winterlicher. In München warten wir noch sehnsüchtig auf den Schnee, sodass ich mich umso sehr auf unser Wochenende im verschneiten Sölden gefreut habe.

Angekommen im „Das Central Sölden“ hat mich sofort die Mischung aus Holz und modernen Elementen begeistert. Man fühlt sich aufgrund der angenehmen Atmossphäre & dem wahnsinnig herzlichen Team sofort wohl und kann entspannt in das Wochenende starten. Die Zimmer sind sehr hochwertig mit viel Holz sowie tollen Beleuchtungen in verschiedenen Farben ausgestattet. Mein persönliches Highlight war das schön modern gehaltene und großzügige Badezimmer sowie der individuelle Kissenservice bei dem man aus vielen verschiedenen Kissen das Passende auswählen und bestellen konnte!

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

Wir sind pünktlich zum Abendessen angekommen, wo uns „Dreierlei vom Thunfisch“, hausgemachte Pasta mit Gambas & Schwertfisch sowie ein hevorragendes Flanksteak erwartet haben. Da ich das Dessert am meisten liebe, hatten wir besonders Glück, da es an diesem Abend die Nachspeise nicht á la carte, sondern als tolles Buffet mit allem was das Herz begehrt, gab.

Ich probiere gerne von allem ein kleines bisschen, sodass ich mich von „Mousse au chocolat“ über „Crème brûlée“ und diversen Törtchen bis zu traditionellen Palatschinken mit Marillenmarmelade durchprobiert habe. Wer Wert auf gutes Essen und Frische legt ist hier definitiv an der richtigen Adresse – #foodheaven!

Den nächsten Tag haben wir mit einem kleinen Bummel in der Stadt begonnen und sind dann mit der Bahn zum Giggijoch hinaufgefahren. Unsere Ski hatten wir leider nicht dabei, was wir dann bei dem Anblick der weißen Pisten ein wenig bereut haben. Entschädigt wurden wir aber mit dem tollen Ausblick und hervorragendem Essen.

Nach einem kurzen Spaziergang sind wir nämlich im Wirtshaus Giggijoch eingekehrt, wo es super leckeres Schnitzel für uns gab. Zum Abschluss hatten wir traditionelle Topfennockerl mit Marillen- und Beerenkompott, was wir mit wunderbarer Aussicht genießen konnten.

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

Zurück im Hotel haben wir unseren Spa-Abend mit einer Ganzkörpermassage begonnen. „Das Central Sölden“ bietet ein wahnsinnig breites Spektrum an Beauty- und Wohlfühlbehandlungen an, sodass man sich schwer entscheiden kann. Es gibt Massagen mit Inspiration aus der indonesischen Heilkunst wie auch ganz traditionelle Entspannungsmassagen mit Aromaölen.

Entspannt ging es dann weiter ins Spa. Dort warten zehn verschiedenen Saunen & Dampfbäder: zwei Finnische Saunen, Alpine BIO-Kräutersauna, Zirben-Panorama-Sauna, Dampfbad, Tepidarium, Sole-Dampfbad, Heiße Steine, Solegrotte mit Infrarot, Infrarotsauna. Alles ist vom venezianischen Stil geprägt. So finden sich viele Wandmalereien, die Venedig zeigen, eine Gondel im Indoor-Pool und viele Säulen im Spa Bereich.

Mal etwas ganz anderes und perfekt um einen kalten Tag ausklingen zu lassen -#biglove.

Unseren Abend haben wir nach dem Abendessen in der Bar am Kaminfeuer ausklingen lassen. Irgendwie habe ich ein totales Faible für Kamine, wovon es im Hotel nahezu an jeder Ecke einen gibt, sodass ich hier voll auf meine Kosten gekommen bin! Was gibt es schöneres als seinen Cocktail (ich hatte eine tolle & erfrischende Mischung mit Lavendel) am Kaminfeuer genießen zu können und das Wochenende mit Blick in das Feuer ausklingen zu lassen.

 

Werbung, in Kooperation mit dem Das Central Sölden Hotel.

 

Auf eine schöne Winterzeit,

 

Viktoria

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

das central sölden winterurlaub

2 Comments
  • Isabelle

    23. November 2017 at 23:00 Antworten

    Das sieht ja wunderschön aus, der Spa vorallem

  • Stefanie

    25. November 2017 at 0:53 Antworten

    Das hört sich nach einem klasse Urlaub an! 😍👌🏼

Post a Comment