Hotel Mama Palma

From Palma with love – Hotel Mamá

Anzeige

 

Hallo ihr Lieben,

 

kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Mallorca Urlaubs. Da wir die ersten Tage an der Nordküste in Alcudia verbracht haben, haben wir beschlossen, uns zum Abschluss noch Palma anzusehen.

Perfekt dafür geeignet war das traumhaft schöne Hotel Mamá, das gegenüber vom Rathaus liegt. Das Hotel ist eine wahre Ruheoase mitten in der lebendigen Altstadt von Palma. Nach einer etwas stressigen Anreise, fühlten wir uns willkommen und wohl, sobald wir die Schwelle überquert hatten. Wir mussten uns um nichts kümmern: Das Auto wurde für uns geparkt (der Parking Service kostet zwar stolze 35 EUR pro Nacht, ist seinen Preis aber wert, da man sonst ewig im Chaos der Innenstadt nach einem, ebenfalls kostenpflichtigen, Parkplatz suchen würde) und wir wurden auf ein erfrischendes Getränk in der süßem hoteleigenen Bar eingeladen. Die hausgemachte Limonade kann ich euch wärmstens empfehlen!! Ich habe während des gesamten Aufenthalts nichts anderes mehr getrunken – einfach köstlich 😛

Das nächste Highlight war unser atemberaubendes Zimmer (eine Deluxe Junior Suite): Modern, luxuriös, aber mit Wohlfühlfaktor. Die farbenfrohen Akzente waren natürlich genau meins und ich habe mich sofort in die zwei kleinen Balkone mit Blick auf die Gassen bzw. den Rathausplatz verliebt. Auch das Bad ließ keine Wünsche offen. Riesengroß, ganz in weiß und pink gehalten (SO IN LOVE), mit Regenwalddusche sowie einer riesigen Badewanne, die wir (selbst bei der Hitze) ausprobieren mussten.

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Auf der Dachterrasse des Hotels Mamá befindet sich eine wunderschöne, in Rottönen gehaltene Poolarea mit komfortablen Liegen und einem kleinen Pool mit Blick über die Dächer und Sehenswürdigkeiten Palmas. Wem das nicht reichen sollte, der findet im Keller auch ein kleines Fitnessstudio sowie einen Spa-Bereich mit Sauna, Behandlungsraum und Jacuzzi.

Was für mich außerdem bei der Wahl eines Hotels noch eine sehr wichtige Rolle spielt, ist die Qualität des Essens und die übertraf im Hotel Mamá bei weitem meine Erwartungen! Das Frühstück wird im romantischen Innenhof serviert und ist – man glaubt es kaum – kein Buffet sondern NUR á la carte! Ganz besonders empfehlen kann ich die Smoothies, das Porridge (wirklich wahnsinnig lecker) und die Eierspeisen. Auch der Cappuccino (der bei mir als halbe Italienerin am Morgen natürlich nicht fehlen darf) war extrem gut. Was Mittag- und Abendessen betrifft, könnt ihr zwischen zwei Restaurants wählen: Tahini (japanische Küche) und Bodeguita Picador (Tapas). Sie verfügen jeweils über einen eigenen Bereich, aber als Hotelgast kann man auch einfach im traumhaft ruhigen Innenhof Platz nehmen und entscheiden, von welchem der beiden Restaurants man das Essen serviert haben will. Wir waren von beiden Küchen absolut begeistert!

Am ersten Abend musste es typisch spanisch – sprich Tapas sein 😉 Wir haben zahlreiche der kleinen Gerichte probiert (wobei ich an dieser Stelle erwähnen sollte, dass die Portionen größer sind, als man es bei Tapas gewohnt ist und somit auch die Preise sehr fair) und unsere absoluten Favoriten waren die Gazpacho (kalte spanische Suppe), der Serrano Schinken (BEST EVER), die Kroquetten und das Pan amb oli.

Aber auch unser Dinner im japanischen Tahini am zweiten Abend war exzellent (entsprechend höher sind die Preise, aber beim Sushi sollte man meiner Meinung nach an der Qualität nicht sparen).

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Hotel Mamá Palma

 

Obwohl wir das Hotel am liebsten nie verlassen hätten, haben wir beschlossen uns das nagelneue (erst dieses Jahr eröffnete) UM Beach House anzusehen. Es liegt direkt am Strand und man kann daher entscheiden, ob man lieber im türkisen Meer oder im großen Pool baden möchte. Das Design ist modern und minimalistisch, in Erdtönen gehalten, um die Verbundenheit mit der Natur zu signalisieren. Zwar ist ein DJ vor Ort, aber die Musik ist angenehm und nicht so aufdringlich wie man es von manch anderen Beach Clubs kennt. Auch hier durften wir einen feinen Lunch mit Blick auf das Meer genießen. Besonders zu empfehlen: Die Ceviche.

 

UM Beach House

 

UM Beach House

 

UM Beach House

 

UM Beach House

 

Fazit: Wie ihr vermutlich bereits gemerkt hab, war ich vom Hotel Mamá absolut begeistert! Ein traumhaftes Boutique Hotel in ausgezeichneter Lage und mit wundervollem Essen, das ich wirklich jedem empfehlen würde!

 

Alles Liebe,

 

Mirjam

No Comments

Post a Comment