hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

Entspannte Zeiten im Oberforsthof

Ihr Lieben,

letzte Woche hat es uns erneut in die Berge verschlagen und wir sind im schönen Oberforsthof in St. Johann – Alpendorf gelandet.
Hier wird einem im wahrsten Sinne des Wortes bei der Begrüßung der rote Teppich ausgerollt, siehe unten. Duke und ich waren begeistert! 😉

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

Der Oberforsthof ist ein Ort der Ruhe und Entspannung.
Bei schönem Wetter haben wir die Tage mit einem ausgiebigen Frühstück auf der Panoramaterasse mit Blick auf die umliegenden Berge begonnen. Der Ausblick ist tatsächlich einzigartig und man könnte wohl keinen schöneren Platz für ein Frühstück finden.
Wir haben uns auf der Terasse die frisch zubereiteten Omelettes und das leckere Bircher-Müsli schmecken lassen.
Dabei haben wir auch schon mal einen Blick in den Garten werfen dürfen. Wunderschön und großzügig angelegt wartet er mit einem türkisfarbenen Naturpool auf einen. Perfekt also für eine Mischung aus Sonne tanken und Abkühlung. Wir haben das perfekte Wetter erwischt, um in diesen Genuss zu kommen.
Nicht verpassen sollte man jedoch den Wellness-Bereich. Dieser ersteckt sich über zwei Etagen und hat von einem Dampfbad über eine Infrarotkabine und Außensauna wirklich alles zu bieten. Mein Highlight war das Salz-Peeling, das neben dem Dampfbad stets bereit steht. Es zaubert eine babyweiche Haut und lässt kleine Unreinheiten schnell verschwinden.
Wer dann eine kleine Stärkung braucht, kann sich an der Teebar, die super innovative Sorten enthält, bedienen und dazu ein paar Trockenfrüchte snacken.
Nach ausgiebigem Sonnen und Saunieren wartet am Abend ein delikates 5-Gänge Menü auf einen. So kann man sich zu Beginn eine kleine Vorspeise selbst am Buffet abholen, weiter ging es bei uns dann mit einem Flusskrebscocktail mit gerüffeltem Avocado Salat und bunten Kartoffelchips, im Anschluss gab es eine Petersiliencremesuppe, gefolgt von einem gegrillten Seesaiblingsfilet mit Rotebeetecreme und Butterbrösel Karfiol, gekrönt von einem Zitronen Holunder Parfait mit Erdbeer-Minze-Salat.
Man könnte sagen, es hätte uns nicht besser gehen können. Die Küche ist fantastisch gewesen.
Am Abend hatten wir dann die Qual der Wahl: Backgammon, Billard oder Brettspiele. Im Laufe unseres Aufenthaltes haben wir alles ausprobiert. Ich liebe es die Abend mit gemeinsamen Aktivitäten zu verbringen, anstatt auf dem Zimmer zu sitzen und fern zu sehen. Duke war übrigens in der Lobby und im Billardraum, sowie auf den Terrassen herzlich willkommen, sodass er nur selten alleine im Zimmer bleiben musste.
Hundefreundlichkeit steht für uns inzwischen bei der Auswahl unserer Hotels ganz oben auf der Liste! 🙂
Auf dem Rückweg haben wir dann die Gelegenheit genutzt und noch kurz in Salzburg auf Kaffee und Kuchen und natürlich eine Mozartkugel vorbeigeschaut. Die hübsche Stadt liegt nur etwa 40 Minuten vom Oberforsthof entfernt und man kann den Aufenthalt im Hotel perfekt mit einem Abstecher nach Salzburg verbinden.

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

hotel oberforsthof, austria hotels, österreich

 

No Comments

Post a Comment