Urlaub wie damals – Bergdorf Prechtlgut

Advertising / Anzeige

 

Ihr Lieben,

„Urlaub wie damals – mit dem Luxus von heute“, das ist das Motto des Bergdorf Prechtlgut. Mit seinen acht rustikalen und gleichzeitig luxuriösen Chalets bietet das Prechtlgut absolute Privatsphäre. Vor allem in Zeiten von Covid-19 kann man hier in kompletter Sicherheit Urlaub machen. Denn: Stay private, stay safe 😉

Beim Betreten der bezaubernden Chalets im österreichischen Wagrain hat man sofort das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben. Die Einrichtung besteht fast ausschließlich aus Naturmaterialien wie Holz, Stein und Leinen, die an eine vergangene Zeit erinnern, in der man auf der Alm, mitten in der Natur wohnte. Wer für ein paar Tage wie „damals“ wohnen und dennoch auf den Luxus von heute nicht verzichten möchte, der ist im Bergdorf Prechtlgut genau am richtigen Ort. Eine neue und ganz besondere Art des Urlaubs! Hier fühlt man sich ganz weit weg vom Trubel des Alltags, kann endlich abschalten und – wie man so schön sagt – die Seele baumeln lassen.

 

 

 

 

 

 

In den hellen, lichtdurchtfluteten Räumen fühlt man sich sofort wohl. Der offene Kamin und die Kuschelecke sorgen außerdem für Wärme und Geborgenheit. Jedes Chalet verfügt übrigens über eine vollausgestattete Küche, sodass man sich theoretisch auch selbst versorgen kann. Wir haben uns allerdings dafür entschieden, jeden Tag ein leckeres Feinschmeckerfrühstück, das frisch ins Chalet gebracht und angerichtet wird, zu genießen. Wenn man mittags und/oder abends nicht selbst kochen möchte, dann kann man sich im Prechtlstadl kulinarisch verwöhnen lassen (selbstverständlich kann man sich die Speisen auch ins Chalet bringen lassen). In dem lässigen und urigen Stadl laden die vielen liebevollen Details zum Hinsetzen und Genießen ein! Gekocht werden vor allem regionale Schmankerl aus der traditionellen österreichischen Küche. Wir mussten also die Gelegenheit nutzen und den legendären Tartarenhut ausprobieren! Es handelt sich dabei um eine Fondue-ähnliche Spezialität, die man (am besten) in geselliger Runde genießen kann. Auf dem Tartarenhut werden verschiedene marinierte Fleisch- und Fischsorten zubereitet. In seiner Krempe befindet sich eine kräftige Rindersuppe, in der man das Gemüse erwärmen kann. Das alles wird von einem leckeren Salat, Ofenkartoffeln und reichlich Brot und Soßen begleitet. Köstlich und gleichzeitig ein Riesenspaß!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Stockwerk tiefer befinden sich zwei kuschelige Schlafzimmer mit Doppelbett, ein wunderschönes Bad aus Naturstein und der wundervolle Wellnessbereich! Das war definitiv der Ort, an dem wir die meiste Zeit verbracht haben 😉 Die Sauna bietet ausreichend Platz für 3-4 Gäste und kann im Dampf-, Infrarot- oder finnischen Betrieb genutzt werden. In dem kleinen Spa befinden sich außerdem zwei bequeme Liegen zum Entspannen, eine Dusche, eine freistehende Wanne mit Ausblick auf das Bergpanorama und ein Freiluftbereich mit Liegen und einem rustikalen Wasserbecken. Dieses kann sowohl mit heißem (für ein schönes Entspannungsbad an der frischen Luft) als auch mit kaltem Wasser befüllt werden (für eine eiskalte Erfrischung nach dem Saunagang). Man konnte hier endlich vollkommen zur Ruhe kommen und das in absoluter Privatsphäre. So fallen einem die Erholung und das Energietanken noch viel leichter. Man hat einfach mal nur Zeit für sich und für die Zweisamkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hätten das Chalet ja am liebsten überhaupt nicht verlassen 🙂 Das Prechtlgut eignet sich aber auch perfekt für diejenigen, die etwas unternehmen und erleben wollen. Im Frühling, Sommer und Herbst kann man wandern, biken, golfen und das Salzburger Land erkunden, wohingegen im Winter die Skipiste gleich nebenan liegt.

Das Bergdorf Prechtlgut wird vor allem durch die warme Gastfreundschaft der jungen und dynamischen Inhaber Carina und Manuel zu einem ganz besonderen Erlebnis. Man fühlt sich hier so lieb aufgenommen wie zuhause! Hier stehen die Menschen und ihre Geschichten im Mittelpunkt. Man wird nicht nur höflich sondern HERZLICH aufgenommen und fühlt sich, wenn man das Dorf wieder verlässt, als ein Teil vom Prechtlgut.

Fazit: Das Bergdorf Prechtlgut ist ein Ort, der im Herzen bleibt. Bei der Ankunft lässt man den Stress und die Sorgen hinter sich und taucht in eine andere Welt ein. Ein unvergessliches Erlebnis und eine neue Art von Urlaub, die sich jeder einmal gönnen sollte!

 

Alles Liebe,

 

Mirjam

 

 

 

#

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen